Musik und Sprache bei Flüchtlingskindern

Erster Besuch in der Flüchtlingsunterkunft im ICC

Kurz vor Weihnachten traf ich mich mit meiner Musikerkollegin Rafah am Eingang des Internationalen Congress Centrums (ICC). Wir waren mit Asia verabredet, welche als Koordinatorin für die Malteser arbeitet, die wiederum die Flüchtlingsunterkunft im ICC betreiben. An der Pforte haben wir uns mit Mobil-Nummer in eine Liste eingetragen, damit wir im Falle einer Evakuierung namentlich erfasst sind und erreicht werden können. Dann holte uns Asia am Eingang ab. Zuerst gab es eine kurze Besprechung im Büro und dann führte sie uns durchs Haus.

 

Erst am Wochenende davor hatte der Umzug stattgefunden und es war mehr als chaotisch. Bislang waren die Flüchtlinge in der Messhalle 26 als Notunterkunft untergebracht, doch diese wird nun für die Grüne Woche vorbereitet und alle mussten raus. Etwa die Hälfte der Menschen zog in den Ballsaal des Kongresszentrums, einige wenige Familien haben richtige Zimmer mit Fenstern ergattert. Erst im April 2014 wurde das Internationale Congress Centrum offiziell geschlossen und die Messe steckte rund drei Millionen Euro in die Stilllegung. Die Reaktivierung von Belüftung, Toiletten und Strom kostete 750 000 € und gerechnet wird mit ca. drei Jahren Belegung durch die Flüchtlinge. Der Umzug hatte sich zeitlich sehr verzögert, weil im ICC die Aufzüge nicht funktionierten und deshalb Betten und Trennwände per Hand in den 4. und 5. Stock getragen werden mussten. In der Zwischenzeit saßen die Menschen in der Notunterkunft auf ihren wenigen gepackten Habseligkeiten und warteten bis zum späten Abend. Es konnten auch nicht alle ins ICC umziehen; ein Teil der Flüchtlinge wurde in eine Reinickendorfer Turnhalle gebracht und 130 Menschen in ein Haus der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Lichtenberg. Natürlich herrschte einige Aufregung darüber, wer in welche Unterkunft käme. Im Verlauf dieses Umzugs reduzierte sich die Anzahl übrigens um etwa 200 Personen, die irgendwo anders Unterschlupf fanden.

 

Rafah und ich wollen Musik und Sprache für die Flüchtlingskinder anbieten. Montag singt und spielt Rafah mit den Kindern in der arabischen Sprache, mittwochs komme ich und mache ein deutschsprachiges Angebot. Am Freitag dann treffen wir uns beide mit den Kindern und singen und spielen in zwei Sprachen. Noch ist unklar, welcher Raum dafür zur Verfügung steht. Der Kinderbereich gleicht einer Turnhalle und ist von Größe und Akustik her gänzlich ungeeignet. Wir verabreden den Beginn der Musikstunden für die erste Januarwoche.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Steffi (Samstag, 06 Februar 2016 10:13)

    Ich bin immer wieder entsetzt über die chaotischen Zustände. Daumen hoch für all die, die versuchen Ordnung in das Chaos zu bringen.
    Toll, dass ihr den Kindern diese Möglichkeiten bieten wollt bzw. nun ja Schon bietet. Wie geht es denn nun weiter? Ich bin neugierig

 

 

 

 

Sprache

ist die Grundlage für Bildung

und Bildung

ist die Grundlage für

eine gesunde Gesellschaft.

Jedes Kind soll die

gleichen Chancen

bekommen,

seine Gesellschaft

aktiv mitzuprägen.

 

Edgardis Garlin

 

 

 

 

 

Musik allein

ist die Weltsprache

und braucht nicht

übersetzt zu werden

 

Berthold Auerbach (1812 - 1882)

 

 

 

 

 

Wer fremde Sprache nicht kennt,

weiß nichts von seiner eigenen

 

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

 

 

 

Du hast so viele Leben,

wie du Sprachen sprichst

 

Aus Tschechien